Basics: apt und apt-get

Was ist apt beziehungsweise was ist apt-get?

Das Advanced Packaging Tool (APT) ist ein Paketverwaltungssystem für Debian und den Debian Package Manager (dpkg) benutzt.

APT wird benutzt um aus eine Repository ein Paket herunterzuladen und anschließend mit dpkg zu installieren.

1. – Die Befehle

apt update

Hohlt die neusten Informationen aus den Repositories.

apt upgrade

Aktualisiert alle Pakete, installiert dabei aber keine neuen Pakete.

apt install paketname

Installiert das genannte Paket mit allen Abhängigkeiten.

apt remove paketname

Entfernt das genannte Paket, die Abhängigkeiten bleiben erstmal Installiert.

apt remove --purge paketname

Entfernt das genannte Paket mit Konfigurationsdateien, die Abhängigkeiten bleiben erstmal Installiert.

apt search suchbegriff

Sucht nach Paketen, die das dem Suchbegriff entsprechen oder beinhalten.

apt show paketname

Zeigt Informationen zu dem genannten Paket.

apt-get autoremove

Entfernt von einem Pakte übrig gebliebene Abhängigkeiten die nicht mehr benötigt werden.

apt-get source paketname

Lädt den Quelltext des genannten Paket in das aktuelle Verzeichnis.

apt-get dist-upgrade

Aktualisiert alle Pakete und installiert, nach Bedarf, auch weiter Pakete nach.

2. – sources.list und sources.list.d

Im Verzeichnis /etc/apt/ befindet sich die sources.list. Im Verzeichnis /etc/apt/sources.list.d/ befinden sich gegebenenfalls ähnliche Dateien.

In dieser Datei beziehungsweise Verzeichnis stehen die Repositories, die Quellen der Pakete, die auf CDs, DVDs, FTP-Servern, HTTP-Servern oder auch auf der Festplatte sein können.

 

Der Inhalt der sources.list kann zu Beispiel so aussehen:

deb http://ftp.debian.org/debian/ stretch main
deb-src http://ftp.debian.org/debian/ stretch main

deb http://security.debian.org/ stretch/updates main
deb-src http://security.debian.org/ stretch/updates main

Wobei der Inhalt so aufgeteilt ist:

  1. Typ: deb oder deb-src
  2. Ort: URL des Repository oder auch eine CD, DVD oder ähnliches
  3. Distribution: Der code-name der Distribution. (Debian 8: jessie, Debian 9: stretch | Mehr hier)
  4. Komponenten: mainrestricteduniversemultiverse

Im Verzeichnis /etc/apt/sources.list.d/ befinden sich ebenfalls solche Konfigurationsdateien. Diese können aber unter einem beliebigen Namen, mit der Endung .list,  gespeichert werden, sind also leichter zu finden.

3. – APT in einem script

Wenn man APT in einem Script benutzen möchte sollte man auf apt-get zurückgreifen, da apt-get besser Dargestellt werden kann wenn das script seinen Output zum Beispiel an eine E-Mail Adresse sendet oder in einem Textdokument speichert.

Kurzlink: https://s.lt27.de/2OQJUvs

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



%d Bloggern gefällt das: